Ganztagsschule

Unsere Ganztagsschule startet um 8.00 Uhr und endet um 15.00 Uhr. Mo - Do von 15 - 17.00 Uhr und freitags bis 15.00 Uhr gibt es eine Anschlussbetreuung (kostenpflichtig). Eine Betreuung von 7 - 8.00 Uhr (kostenpflichtig) kann auch von Eltern gebucht werden, deren Kinder nicht in der GTS angemeldet sind.

WLB

Wir sind häufig Gast an der Württembergischen Landesbühne (WLB) Esslingen, unserem festen Kooperationspartner. Die WLB kommt auch zu uns an die Schule: Klassenzimmerstücke und Theateratelier.

Atelierunterricht

Die Kinder arbeiten in jahrgangsgemischten, festen Gruppen einmal wöchentlich für eine Doppelstunde zusammen. Die Themen werden aus den Fächern Sachkundeunterricht, Musik, Kunst und Werken entnommen. Es gibt 9 verschiedene Ateliers.

Friedrich-Schiller-Schule

Derzeit besuchen rund 170 Kinder unsere Schule. In 8 Klassen werden die Jahrgangsstufen 1 - 4 unterrichtet. Ein Hausmeister, eine Sekretärin, die Konrektorin, die Rektorin und alle Lehrerinnen widmen sich der Aufgabe, die Schule zu einem Lebens- und Lernort werden zu lassen.

Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt

Wir legen Wert darauf, dass Sport als durchgängiges Prinzip an unserer Schule verankert ist. Bundesjugendspiele, Jugend trainiert für Olympia: Tennis und Leichtathletik, Tennis: Sportabzeichen, Seilspringwettbewerb, Schwimmen, KöKofit

Kulturschule

2015 sind wir eine von 10 Kulturschulen 2020 in Baden-Württemberg geworden. Das Ziel der Kulturschuleninitiative ist, dass kulturelle Bildung ein selbstverständlicher und breiter Bestandteil des Schulalltags ist. Lerninhalte werden durch kulturell-ästhetische Zugangsweisen besser erfahrbar gemacht.

Grundschul-Förderklasse

In der präventiven Grundschulförderklasse werden Kinder ab 5 Jahren aufgenommen. Durch gezielte Förderung und freies Spielen sollen diese Kinder ein halbes Jahr vor Schuleintritt gezielt in ihrer geistigen, seelischen und körperlichen Entwicklung so gefördert werden, dass eine Aufnahme in die Grundschule möglich wird.

Demokratie an der Schule

Wir lassen unsere Schüler schon für Demokratie praktizieren: Klassenrat, Schülerrat, Schülerversammlung, Streitschlichter. Wählen, Argumentieren, sich einsetzen, seine Meinung vertreten, Streit verbal lösen

Bücherei und Antolinstunde

Leseförderung wird an unserer groß geschrieben. Es stehen mehr als 1.300 Bücher in unserer Bibliothek zur Ausleihe bereit. Schon seit einiger Zeit unterstützen Lesepaten die Schulkinder. Die Leseförderungsplattform ANTOLIN wird eingesetzt.

Image
Image

Die Friedrich-Schiller-Schule

Grundschule Großheppach

heißt Sie herzlich willkommen!

Derzeit besuchen unsere Schule ca. 170 Kinder. In 8 Klassen werden die Jahrgangsstufen 1 – 4 unterrichtet. Zusätzlich ist bei uns eine präventive Grundschulförderklasse eingegliedert. In einer Vorbereitungsklasse VKL werden Kinder mit Deutschkenntnissen vertraut gemacht. 12 Lehrerinnen, die Rektorin, die Konrektorin, die Sekretärin und der Hausmeister widmen sich der Aufgabe, unsere Schule zu einem Lebens- und Lernort werden zu lassen, an dem intensiv, kreativ und gemeinsam gearbeitet wird. Die Gedanken "Gemeinsam stark werden für die Zukunft" (Motto unseres Leitbildes) oder auch "Gemeinsam in einem Boot" tragen uns durch unsere schulische Arbeit.

Sollten Sie diese Internetseite nicht gut lesen oder verstehen können, rufen Sie bitte 07151 61651 an. Wir helfen Ihnen weiter!

Image
Image

Ganztagsschule (GTS)

Unsere GTS startet um 8:00 Uhr und endet um 15:00 Uhr. Es gibt eine Anschlussbetreuung von 15.00 Uhr - 17.00 Uhr, freitags bis 15.00 Uhr. Diese ist kostenpflichtig und wird von der Gemeinde organisiert. Ebenso gibt es eine Betreuung von 7.00 Uhr - 8.00 Uhr, die ebenfalls kostenpflichtig ist - aber auch von Eltern gebucht werden kann, deren Kinder nicht die GTS besuchen. Leiterin der Schülerbetreuung ist Frau Ehmann.

Nach einem Essen in der Mensa und der darauf folgenden Freizeit gilt für jedes Ganztagskind der individuelle Stundenplan: Jedes Kind der 2. - 4. Klassen hatte im vorangegangenen Schuljahr gewählt, ob es z.B. Tennis oder Handball spielen, vorlesen, tanzen, künstlerisch mit der Kunstschule tätig sein, basteln oder in der Bläserklasse aktiv sein möchte. Außerdem werden in der Lernzeit Hausaufgaben gemacht und individuell geübt. Unsere Erstklässler erleben den Ganztagsbetrieb in kleinen Gruppen: Hasen, Igel und Frösche treffen sich nach der Lernzeit z.B. zum Handball spielen, Lego bauen oder in der Bücherei stöbern.

Seit 11.09.2017 bietet unsere Schule den Ganztagesbetrieb an. Dafür wurde die Schule in den Jahren 2016/17 umgebaut und zu Schuljahresbeginn des Schuljahres 2017/18 konnte der Neubau bezogen werden.

Image
Image

Kulturschule

2015 sind wir eine von 10 Kulturschulen 2020 B-W geworden! Wir haben uns für die Förderlinie "Kulturelle Schulentwicklung" entschieden.

Wir hatten an einer Ausschreibung teilgenommen und unsere kulturellen Eck- und Höhepunkte vorgestellt. Dies überzeugte die Jury und wir erhielten die Zusage, Kulturschule 2020 B-W werden zu können. Wir freuen uns riesig über diese Auszeichnung. Am 15. Juni 2015 überreichte uns der damalige Kultusminister Stoch zusammen mit Frau Dr. Schlecht von der Karl Schlecht Stiftung das "Kulturschule" - Schild, das am Eingang unserer Schule zu sehen ist.
Von der Karl Schlecht Stifung erhielten wir nun 5 Jahre lang Gelder. Wir wurden in vielen Bereichen fortgebildet. Dadurch ist es uns gelungen, Kreativität noch besser im Schulleben und in den weniger kreativen Fächern wie z.B. Mathematik zu verankern.
Die 5 Jahre mit Fördergeldern sind nun vorbei. Wir schauen auf eine sehr gewinnbringende Zeit zurück.

Hier sehen Sie einen Link zur Arbeit der Kulturschulen:

Video: Was ist Kulturschule?

Da wir diese Art zu arbeiten als so wertvoll für unsere Schüler erachten, haben wir uns für den 2. Durchgang wieder beworben!
Idee und Ziel des Modellprojekts:
Kulturelle Bildung hat eine außerordentlich positive Auswirkung auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen. Sie stärkt ästhetische, emotionale, kognitive und sensomotorische Fähigkeiten.
Hier setzen Kulturschulen an. Sie wollen erreichen, dass kulturelle Bildung ein noch selbstverständlicherer und breiterer Bestandteil ihres Schulalltags ist, um Kindern und Jugendlichen die bessere Teilhabe am kulturellen Leben und damit eine umfassendere Persönlichkeitsentwicklung zu bieten. Auch werden die Fachinhalte durch kreative Lehrmethoden besser erfahrbar (Learning Through the Arts).
Deshalb wollen Kulturschulen künstlerische Methoden im Unterricht aller Fächer verankern. Damit gehen sie über Kooperationen mit Kulturinstitutionen oder andere Einzelmaßnahmen der kulturellen Bildung hinaus. Ziel ist die Steigerung der Qualität der Schule als Ganzes.
Ergebnis des Modellprojekts soll eine auf andere Schulen übertragbare Handreichung zur kulturellen Unterrichtspraxis sein.

Praktische Umsetzung in den Schulen:

  • Kreativmethoden innerhalb des Fachunterrichts, z.B. Beatboxen im Deutschunterricht
  • Fächerübergreifende Unterrichtsprojekte, z.B. Kombination von Chemie und Sport, Deutsch und Kunst, Mathematik und Musik
  • Eigenständige Pflichtfächer mit Curriculum der kulturellen Bildung
  • Unterricht in externen Kultureinrichtungen, z.B. Kunstschulen/Ateliers, Theatern
  • Außercurriculare Kooperationsprojekte mit Kulturpartnern, z.B. Choreografen, Regisseuren

Förderung der Schulen:
Das Modellprojekt „Kulturschule 2020 Baden-Württemberg“ ist eine Kooperation des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und der Karl Schlecht Stiftung.

  • Zum Schuljahresbeginn 2015/2016 startete es in Baden-Württemberg
  • Zehn Schulen wurden für die Entwicklung zur „Kulturschule“ ausgewählt
  • Sie erhalten für fünf Jahre jährlich ein „Kulturbudget“ von 10.000 Euro
  • Die Lehrer besuchen Fortbildungen zur kulturellen Bildung
  • Das Projekt wird durch die Universität Heidelberg wissenschaftlich begleitet und evaluiert

Mehr erfahren:
Karl Schlecht Stiftung - Kulturschule

Der Theaterunterricht wird von Theaterpädagogen angeleitet. Wir sind Leuchtturmschule der Württembergischen Landesbühne WLB Esslingen.

Seilspringwettbewerb
Image

Bewegtes Lernen

Als Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt legen wir Wert darauf, dass Bewegung als durchgängiges Prinzip verankert ist.

Jedes Jahr finden die Bundesjugendspiele auf der Anlage hinter unserer Schule statt. Dort erwarten uns schon die helfenden Eltern. Nach dem gemeinsamen Aufwärmprogramm starten die Schüler klassenweise mit den einzelnen Disziplinen. Zum Abschluss rennen alle Klassen nacheinander die 800 Meter.

Kissen im Nähatelier
Image

Atelierunterricht

Ateliers 1 bis 9

Musik erzählt | Kunstwerkstatt | Fit & gesund | Wasserforscher | Instrumentenkarussell | Textilatelier | Den Wald erforschen | Kulturen unserer Welt | Theater

  • Die Kinder arbeiten in jahrgangsgemischten, festen Gruppen von ca. 16 Kindern einmal in der Woche für eine Doppelstunde zusammen.
  • Die Themen werden aus den Fächern Sachunterricht, Musik und Kunst/ Werken entnommen.
  • Die Kinder arbeiten am gleichen Themenbereich 11 Wochen lang, dann wechseln die Gruppen.
  • Jedes Kind erlebt in einem Schuljahr 3 Ateliergruppen.
  • Im Laufe seiner Grundschulzeit nimmt dadurch jedes Kind an allen Ateliers teil.
  • Nach jedem Durchgang zeigen die Kinder in unterschiedlicher Form eine Präsentation mit "Blitzlichtern" aus den Ateliers. Für das Schulfest wurde in den letzten Jahren ein Film mit den Kindern gedreht, den alle Besucher anschauen konnten.
  • Die Arbeit in den Ateliers fördert vorrangig die Kompetenzen soziales Lernen und Selbstständigkeit. Kreatives, praktisches, handlungsorientiertes Arbeiten sind Grundlagen des Atelierunterrichts.
  • Da wir eine zweizügige Grundschule sind, verfügen wir nur über 8 parallel arbeitende Kolleginnen. Die 9. Gruppe leitet eine TheaterpädagogIn.


Image
Image

Bücherei und Antolinstunde (BüAn)

Leseförderung wird an unserer Schule groß geschrieben. Es gibt eine eigene umfangreiche Schulbücherei, aktuell stehen über 1.300 Bücher zur Ausleihe bereit. Schon seit einiger Zeit unterstützen Lesepaten die Schulkinder in einzelnen Klassen und die Leseförderungs-Plattform antolin.de sowie das Leseförderkonzept BiSS werden eingesetzt.

Spaß am Lesen wecken

Diese Angebote können nur durch das Engagement einzelner Eltern ermöglicht werden, die ca. alle zwei bis drei Wochen einen Dienst in der Schulbücherei oder bei Antolin übernehmen. Mit viel Freude und Interesse leihen die Schülerinnen und Schüler in den wöchentlichen Büchereistunden Bücher aus und stellen im Antolin ihr Leseverständnis unter Beweis, um eifrig Punkte zu sammeln. Seit einiger Zeit haben auch unsere Erstklässler ab den Osterferien eine Bücherei- und Antolinstunde. Wir freuen uns über die engagierte Arbeit unseres Bücherei-und Antolinteams unter der Leitung von Frau Weiguny.

Herzlichen Dank!


Image
Image

Demokratie in der Schule

  • Klassenrat
  • Schülerrat
  • Schülerversammlung
  • Streitschlichter

Der Schülerrat setzt sich zusammen aus den beiden Klassensprechern aller 8 Klassen. Der Schülerrat trifft sich regelmäßig und berät über gemeinsame Vorstellungen, Wünsche und Anliegen, wie z.B. Schulregeln, die Verschönerung des Schulhofes, gemeinsame Projekte und vieles mehr.

Image

Soziales Lernen

Unsere neuen Erstklässler werden von Anfang an durch Paten aus der 4. Klasse begleitet. Das erleichtert den Schulstart und hilft dabei, in die Schulgemeinschaft hineinzuwachsen.


Kontakt

Friedrich-Schiller-Schule

Grundschule Großheppach

Zügernbergstraße 35
71384 Weinstadt
Telefon: 07151 61651 (AB)

poststelle@gs.grossheppach.schule.bwl.de

Öffnungszeiten Sekretariat:

Montag: 07:45 Uhr – 11:30 Uhr
Dienstag: 07:45 Uhr – 11:30 Uhr
Mittwoch: 07:45 Uhr – 11:30 Uhr
Donnerstag: 07:45 Uhr – 11:30 Uhr

Nachricht an die Schule

 

Sitemap

Leitbild | Schule von A-Z | Ganztagesschule | Speiseplan | Kulturschule | Bewegte Schule | Atelierunterricht | BüAn | Soziales Lernen | Schulflyer

Schulregeln | Elternbeirat | Erziehungspartnerschaftsteam | Schulsozialarbeit | Schillerblättle | Weitere Highlights | Schulhund

Partner der Schule | Kooperation mit Vereinen | Förderer | Regional | Freizeit